Ingwer – scharf und gesund

© Elena Schweitzer AdobeStock 25410977
Seit dem 9. Jahrhundert ist die vermutlich von den pazifischen Inseln stammende Ingwerwurzel (Zingiber officinale) in Europa bekannt. Die Hauptanbaugebiete sind Indien, China, Vietnam, Indonesien, Japan, Australien, Südamerika und Nigeria. Wie seine Herkunft ahnen lässt, harmoniert das Multitalent wunderbar mit asiatischen Gerichten und Currys. Die Getränkeindustrie ist ebenfalls längst auf den Geschmack (Beispiel: Ginger Ale) gekommen, auch Ingwertee oder mit Ingwer verfeinerten Tee oder Kaffee wissen viele zu schätzen. Doch die großartige Knolle kann viel mehr als nur gut schmecken!
Ingwer regt die Verdauung an. Ein frisch geschältes Stück Ingwerwurzel zu kauen, hilft gegen das flaue Gefühl im Magen – zu Wasser, zu Lande und in der Luft. Ein hervorragendes Mittel gegen Reiseübelkeit, wirksam auch gegen Brechreiz.
Auch gegen Mundgeruch lässt sich Ingwer gut einsetzen. Das enthaltene 6-Gingerol wirkt gut gegen unangenehme Düfte. Diese Eigenschaft machen sich auch einige Hersteller von Bonbons oder Kaugummis zu Nutzen. Ein Ingwerstück gründlich zu kauen hilft ebenfalls.
Bei grippalen Infekten packt die Wurzel das Übel an derselben, aufgrund ihrer antiviralen und entzündungshemmenden Wirkung. Außerdem sorgt der Inhaltsstoff Gingerol für eine bessere Durchblutung der Schleimhäute, macht diese so widerstandsfähiger und lässt uns durch seine ätherischen Öle freier atmen. Die im Ingwer reichlich vorhandenen Scharfstoffe aktivieren die Wärmerezeptoren. Ingwer heizt also der Erkältung gehörig ein.
Das perfekte Getränk, wenn sich eine Erkältung anbahnt, ist Ingwertee: Einen halben Liter Wasser mit ungefähr acht, eher dünnen Scheiben frischer Ingwerwurzel zehn Minuten kochen und ebenso lange ziehen lassen. Bei Bedarf süßen.
Die scharfen Bestandteile des Ingwers haben auch eine analgetische (schmerzlindernde) Wirkung, ähnlich der Acetylsalicylsäure (entzündungs-, schmerz- und blutgerinnungshemmend). Insbesondere bei rheumatischen Beschwerden und Muskelschmerzen kann Ingwer Linderung verschaffen.
Menschen, die einen empfindlichen Magen haben oder unter Gallensteinen leiden, sollten wissen, dass Ingwer die Bildung von Magensäure anregt. Aufgrund seiner wärmebildenden Eigenschaften ist Ingwer für Menschen mit normalem oder niedrigem Blutdruck eher empfehlenswert als für "Hitzige" mit erhöhtem Blutdruck.
Frisch, getrocknet, als Ingwerwürfel, für unterwegs als Tablette oder Kapsel ist das Multitalent erhältlich . Auch in Teemischungen, in (Husten-)Bonbons und sogar in Schokoladenspezialitäten entfaltet Ingwer seine wohltuende Wirkung und seinen exklusiven Geschmack.

Empfehlungen

Weitere Artikel

  • Hautpflege beim Skifahren

    Hautpflege beim Skifahren

    Auf den Skiurlaub freuen sich passionierte Wintersportler wie auf Weihnachten. Vergessen Sie vor lauter Vorfreude aber keinesfalls, dass die Haut vor Kälte, Luft und starker Sonneneinstrahlung geschützt werden muss.

  • Tipps für ein starkes Immunsystem

    Tipps für ein starkes Immunsystem

    Im Winter haben Erkältungen Hochsaison. Dazu kommt die jährliche Grippewelle, die meistens im Februar ihren Höhepunkt erreicht. Erfahren Sie hier, wie sie Ihr Immunsystem stärken können.

  • Sport draußen ist auch im Winter ratsam

    Sport draußen ist auch im Winter ratsam

    In der kalten Jahreszeit wächst bei vielen Menschen der Drang, es sich drinnen gemütlich zu machen. Durchaus verständlich, denn die Kälte und Feuchtigkeit draußen sind nicht gerade einladend.

  • Erste Hilfe bei Hyperventilation

    Erste Hilfe bei Hyperventilation

    Wenn eine Person hyperventiliert, bedeutet das, dass sie außergewöhnlich schnell und tief einatmet und dabei zu wenig ausatmet. Obwohl die Betroffenen besonders tief atmen, kann es gleichzeitig zu Atemnot kommen. F

  • Long COVID und seine Auswirkungen auf das Darm-Mikrobiom

    Long COVID und seine Auswirkungen auf das Darm-Mikrobiom

    Eine intakte Darmflora ist eine wesentliche Voraussetzung für ein funktionsfähiges Immunsystem. Abhängig ist deren Zusammensetzung nicht nur von der Ernährung, es spielen auch genetische Faktoren eine Rolle.

  • Impfung mit Nasenspray

    Impfung mit Nasenspray

    Während der Corona-Pandemie wurden in vorher nie dagewesener Geschwindigkeit neue Impfstoffe entwickelt. Aber neue Impfverfahren befinden sich in der Forschung. Zum Beispiel als Nasenspray.

  • Detox – gesunder Trend zur Entgiftung

    Detox – gesunder Trend zur Entgiftung

    Müde, schlapp, übersättigt, aufgebläht … und sich der Tatsache bewusst, dass überschüssige Kilos sich nicht in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr, sondern zwischen Neujahr und Weihnachten ansammeln?

  • Ohne Kater durch den Fasching

    Ohne Kater durch den Fasching

    Die fünfte Jahreszeit steht vor der Tür und endlich darf nach der Corona-Pandemie wieder ausgelassen gefeiert werden. Damit Sie ohne Kater durch den Fasching kommen, hat Ihre Apotheke einige hilfreiche Tipps parat.